Über Go Crazy  Impressum  AGB  Datenschutz  Home 
Kundenlogin
Nicht eingeloggt
Tag 1 - Anreisetag Samstag
Der erste Tag steht zur Anreise zur Verfügung. Anreise bis 18.00 Uhr. 19.00 Uhr treffen wir uns zum gemeinsamen Abendessen. Die Zimmer können offiziell ab 15.00 Uhr bezogen werden, in der Regel sind sie jedoch ab 13 Uhr bezugsbereit. Teilnehmer mit gebuchter Anreise im Go Crazy Minibus treffen sich am Anreisetag um 02.00 Uhr in Eschborn/Süd bei Frankfurt. Nähere Angaben zum diesem Treffpunkt und eine Anfahrtsbeschreibung für Gäste mit eigener Anreise verschicken wir ca. 2 Wochen vor Reisebeginn per Post oder Email.
 
Level 2
a
Distanz
1 km
Höhenmeter
1 Hm
Frühstück
Hotel
Tag 2 - 1. Tourentag Sonntag
Trailauswahl je nach Wetter und Zustand der Trails.
Shuttle zur Nato Base auf 1015m. Diese Abfahrt ist bewusst gewählt und bestens geeignet zum Einfahren. Dieser gelungener Mix aus angelegten und natürlichen Flowtrails ohne nennenswerte Schlüsselstellen macht einfach nur glücklich. Über den Caravezzatrail gehts weiter flüssig zum Ingegnere, der uns um etwas mehr Konzentration bittet. Hier wird es deutlich gröber und spannender. Nach der Mittagspause könnten wir noch ca 240 hm dranhängen und den Pino Morto fahren, der direkt am Restaurant raus kommt. Shuttle zur Hochebene Manie. Hier warten Teile der Enduro-Tour und zum Abschluss den Julietta. Spätestens jetzt zeigen neben den Muskeln die für das Dauergrinsen verantwortlich zeichnen, auch ein paar der restlichen Muskelpartien Wirkung. Höchste Zeit um Kurs auf die Uferpromenade zu nehmen. Chillen am Meer mit Cappuccino, lecker Gelati oder so. Später geht´s noch gemeinsam in eines der ausgewählten Restaurants in der verwinkelten Altstadt von Finale.
 
Level 2
a
Distanz
1 km
Höhenmeter
0 Hm
Frühstück
Hotel
Tag 3 - 2. Tourentag Montag
Trailauswahl je nach Wetter.
Wieder Shuttle zur Nato Base. Heute morgen gönnen wir uns den Supergroppo, einen der besten Trails in Finale und das trotz einiger im Verlauf bitterer Höhenmeter und Schiebepassagen (ca 250 hm) in denen gerne laut geflucht werden darf. Der Trail wurde 2014 für die Enduro World Series gebaut und ist trotzdem herrlich flowig mit nur wenigen ruppigen Schlüsselstellen. Insgesamt warten hier knapp 11 km Singletrail. Nach dem Mittagessen wieder ein Shuttle. Der Rollercoster (ca. 50 hm ^) steht auf dem nachmittäglichen Animationsprogramm. Der Trail ist wirklich außergewöhnlich und beginnt wieder extrem flowig. Die meisten verstehen erst beim zweiten Mal was im unteren Teil mit Ihnen passiert. Keine Sorge, Euer Guide erklärt Euch vorher wie es geht. Der untere Teil bietet sicherlich genug Gesprächsstoff für die Strandbar und das abendliche gemeinsame Dinner.
 
Level 2
a
Distanz
1 km
Höhenmeter
0 Hm
Frühstück
Hotel
Tag 4 - 3. Tourentag Dienstag
Trailauswahl je nach Wetter.
Shuttle zur Nato Base. Wir beginnen mit dem s.g. H-Track (vom großen H des Helikopterlandeplatzes abgeleitet) der zu den Sahnetracks Finales zählt. Bald rollen wir weiter auf dem Ca‘ Bianca, ein für viel Flow geshapten Trail. Es folgt ein kurzer Gassenuphill zum Einstieg des Neandertalers. Anfangs wieder totaler Flow und Geschwindigkeit, nur lustvoll unterbrochen von ein paar Absätzen die man springen oder droppen kann. Später folgt die Achterbahnfahrt durch Anlieger, Wellen und Kompressionen....saugeil zu fahren. Mittagspause in Finale, hoffentlich verletzt sich keiner mit den zittrigen Händen. Keine Gnade - Shuttle nach Manie. Jetzt noch die Wettbewerbsstrecke DH-Donne (Frau). Wer jetzt denkt es wird Mädchenhaft wird eines besseren belehrt. Die DH-Man bleibt den Experten vorbehalten.
 
Level 2
a
Distanz
1 km
Höhenmeter
0 Hm
Frühstück
Hotel
Tag 5 - 4. Tourentag Mittwoch
Heute nur ein halber Tag zum Kräfte sammeln und Nachmittags shoppen, flanieren oder Beachen. Shuttle Melongo. Der Track Isalle Extasi startet am alten Fort auf der Passhöhe des Colle del Melogno und ist keine leere Versprechung. Jede Menge Adrenalin und Endorphin verteilen sich in der Blutbahn und wirken noch lange nach. Extrem flowige Passagen sind mit kurzen, fahrtechnisch kniffligen Schlüsselpassagen stimmig arrangiert. Ein Klassiker in Finale.
 
Level 2
a
Distanz
1 km
Höhenmeter
0 Hm
Frühstück
Hotel
Tag 6 - 5. Tourentag Donnerstag
Trailauswahl je nach Wetter.
Shuttle zur Nato Base. Heutiger Auftakt bildet die Sentiero dela Neviere, gefolgt vom vergleichsweise unbekannten aber lohneswerten Toboga di Canova. Auch ein paar Höhenmeter (280m) für die eigenen Waden gibts heute fürs Geld. Dafür rockt es auf Kill Bill 2 und Cano Tapi mit ihren anspruchsvolleren Passagen auch besonders gut. Auch wieder ein ausgefüllter und kurzweiliger Tag.
 
Level 2
a
Distanz
1 km
Höhenmeter
0 Hm
Frühstück
Hotel
Tag 7 - 6. Tourentag Freitag
Trailauswahl je nach Wetter.
Shuttle Melongo und den Isallo Extasi. Mittagessen in Feglino, wo sich alles trifft. Shuttle Nato Base und die bekannte Sentiro Crestino komplett fahren. Zudem steht noch der Mini Champery noch auf dem Abschlußprogramm. Sehr lohnenswerter Trail mit gutem Flow, perfekten Kurvenradien und kleinen Sprüngen. Und wieder freuen wir uns aufs Chillen in der Strandbar und den gemeinsamen Abschlussabend. Finale, wir kommen wieder
 
Level 2
a
Distanz
1 km
Höhenmeter
0 Hm
Frühstück
Hotel
Tag 8 - Samstag Abreisetag
Individuelle Heimreise. Frühstart für die Mitfahrer unseres Minibusses. Unsere Selbstfahrer müssen die Zimmer bis 10.00 Uhr räumen.
Allgemeine Anforderungen
 

Level 1:
- Grundkondition,
- Grundsportlichkeit,
- Mountainbikeerfahrung mind. 1 Jahr,
- einige Erfahrung im unbefestigtem Gelände,
- Grundkenntnisse in Fahr-, Brems- und Schalttechnik beim Mountainbiken

Level 2:
- Mountainbikeerfahrung mind. 2 Jahre,
- Erfahrung mit langen Anstiegen, bsp. 800 hm am Stück
- gute Fahrtechnik, sichere Bikebeherrschung auf unbefestigten Wegen und   SingleTrails
- gute Kondition = regelmäßig 2 x Biken pro Woche,
- Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Level 3:
- Mountainbikeerfahrung mind. 3 Jahre,
- Erfahrung mit langen Anstiegen, bsp. 1200 hm am Stück
- gute Fahrtechnik, sichere Bikebeherrschung auf unbefestigten Wegen und   SingleTrails
- sehr gute Kondition = regelmäßig 3 x Biken pro Woche,
- Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Tempo-Parameter
 

Definiert die gefahrene Geschwindigkeit bei jeweiliger Steigung auf unbefestigtem Untergrund im Gelände. Auf durchgängig harten Schotterwegen und auf Asphalt kann es bis zu 3 km/h schneller sein.

Level 1:
6 km/h bei 3 % Steigung,
3 km/h bei 6 % Steigung
Entspricht 200 - 380 hm pro Stunde, je nach Untergrund

Level 2:
9 km/h bei 3 % Steigung,
6 km/h bei 6 % Steigung,
3 km/h bei 9 % Steigung
Entspricht 300 - 450 hm pro Stunde, je nach Untergrund

Level 3:
12 km/h bei 3 % Steigung,
9 km/h bei 6 % Steigung,
6 km/h bei 9 % Steigung
Entspricht 480 - 660 hm pro Stunde, je nach Untergrund

Die genannten Tempo-Parameter lassen sich am besten mit den BikeComputern von CICLO (Modelle CM 414/434/441 Alti) oder von VDO (Modelle MC1/2.0+, M4.1, 6.1) nachvollziehen. Diese Modelle beherrschen die gleichzeitige Anzeige von Geschwindigkeit und Steigung (Angaben ohne Gewähr). Damit lassen sich die jeweiligen Parameter im Vorfeld trainieren. Zudem bieten die Parameter während der Tour Anhaltspunkte wie schnell bei welcher Steigung gefahren wird. Tachometer, bei denen zwischen Steigung und Geschwindigkeit hin und her geschaltet werden muss, sind nur bedingt geeignet.

Routenspezifische Anforderungen
 

Classico Medium und BestOf (Garmisch - Riva)
Bei diesen Routen ist für die Durchquerung der Uina-Schlucht Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich. Es besteht die Möglichkeit diesen Abschnitt auf anderer Route eigenverantwortlich und auf eigenes Risiko (ohne Guide) zu umfahren. In diesem Fall unbedingt vor Buchung Kontakt zu uns aufnehmen.

Enduro-Transalps, -Camps und -Wochen
Bei diesen Veranstaltungen liegt der "fahrtechnische Anspruch" zwischen Level 3 und 4. Bitte diesbezüglich die jeweiligen Reisebeschreibungen und PDFs beachten. Diese Routen in alpinem Gelände stellen deutlich höhere Anforderungen an die Fahrtechnik der Teilnehmer/innen und setzen viel Erfahrung im Bergabfahren auf verschiedenen Untergründen voraus. Notwendige Sprünge gibt es keine und auch keine Stufen oder Drops deutlich über 70cm Höhe, also keine Bikepark- oder Downhill-Szenarien. Die Trails sind teils verblockt und lassen sich mit einer gewissen Grundgeschwindigkeit gut fahren. Gute Balance und präzise Radführung sollten gewährleistet sein. Bikes der Enduroklasse sind erfahrungsgemäß sehr gut geeignet. Die Enduros besser nicht schwerer als 15-16 Kilo auswählen, oder mehr Kondition für die Uphills mitbringen. Federwege sollten vorne wie hinten über 12cm liegen, perfekt wären zwischen 15 - 17 cm. Grobstollige Reifen ab der Größe 2.25, besser 2.4 erachten wir dem Einsatz entsprechend als angemessen. Hardtails sind ungeeignet und nur nach vorheriger Rücksprache mit uns zugelassen. Teilnehmer mit Felgenstopper alla Cantilever, V-Brakes oder Magura müssen wir wieder nach Hause schicken. Optimal sind zeitgmässe Scheibenbremsen. Arm- und Beinprotektoren werden dringend empfohlen, sowie s.g. Flatpadels. Insgesamt ein großer Spaß für sehr erfahrene Biker/innen mit gut abgestimmten, solidem und zeitgemäßem Material.

E-Mountain-Bikes
 

Anforderungen:
- gute körperliche Fitnesss
- Grundkenntnisse E-Mountainbike
  (Funktions- und Bedienungsweise)
- Grundkenntnisse Fahrtechnik
- Geländeerfahrung (bei Transalp-Touren)

Hinweise:
Wir definieren den e-Antrieb als Unterstützung und Reserve. Die Etappenlängen nebst der Höhenmeter sind für den Eco- oder Tourenmodus konzipiert. Natürlich können kurzzeitig auch Sport- und Turbomodus benutzt werden, keinesfalls durchgängig. Für die AlpenCross-Touren sind E-MTBs Voraussetzung. Unter bestimmten Umständen können auch andere E-Bikes von uns zugelassen werden. Bitte im Vorfeld der Buchung mit unserem Office in Verbindung setzen.

eAntriebslose Partner:
Partner, Freunde, Familie etc. mit stromlosen MTBs sind auf den Touren willkommen. Vorausgesetzt die Etappen können zuverlässig aus eigener Kraft bewältigt werden! Bitte im Vorfeld der Buchung mit unserem Office in Verbindung setzen.
Umgekehrt, also die Teilnahme einzelner E-MTBiker/innen in regulären Gruppen, ist nur nach vorheriger Absprache und in besonderen Fällen möglich!

Wichtige Hinweise
 

Mountainbike-Reisen können nur mit Mountainbikes angetreten werden, keine Trekking-, Cross- oder E-Bikes. Ausnahmen sind unsere Termine für E-Mountainbikes, die für E-MTBs konzipiert sind. Im Zweifel bitte rechtzeitig mit unserem Büro Kontakt aufnehmen.

Aus wichtigem Grund und zur Gewährleistung einer reibungslosen Durchführung behalten wir uns ausdrückliche Änderungen hinsichtlich der gewählten Routen und Quartiere vor, auch kurzfristig und ohne vorherige Ankündigung.

Die Teilnehmer müssen völlig gesund sein. Darüber hinaus müssen sie den speziellen Anforderungen und definierten Voraussetzungen gemäß der jeweiligen Tourbeschreibung in Hinblick auf Kondition, Fahrtechnik, Tempo-Parameter, Bikeausstattung und der spezifischen Bekleidung entsprechen. Teilnehmer die erkennbar diesen Voraussetzungen nicht entsprechen können vom verantwortlichen Guide ganz oder teilweise von der Reise ausgeschlossen werden.

Auf allen GO CRAZY Mountainbike-Reisen besteht aus Gründen der Sicherheit und präventiven Verletzungsvermeidung Helmpflicht, auch bei Bergauffahrten und Schiebepassagen im hochalpinen Gelände. Teilnehmer die dieser Pflicht nicht nachkommen verlieren ihren Anspruch auf Teilnahme.

Touren werden bei jedem Wetter durchgeführt, Ausnahme sind Gewitter oder Unwetter. Der vertragliche Leistungsumfang beinhaltet keinen Begleitfahrzeug-Service. Sollte ein Teilnehmer die Anfahrt des Gepäckbusses notwendig machen, behält sich der Veranstalter das Recht vor dem Teilnehmer die entstandenen Kosten basierend auf den allgemeinen Kilometerpauschalen (€ 0,30 pro km) plus 15,- EUR pro angefangene Stunde in Rechnung zu stellen. Sollte kein Go Crazy eigener Bus zum Einsatz kommen, trägt der Teilnehmer alle anfallenden Taxikosten selbst.

Die Mindestteilnehmerzahl je Gruppe ist 5. Die max. Teilnehmerzahl beträgt unter normalen Umständen 11.

Bitte Kontakt zu uns aufnehmen falls offene Fragen bezüglich des Reiseablaufs, eurer Ausrüstung oder der Eignung eures Moutainbikes bestehen. Offene Fragen jeglicher Art sind unbedingt vor Reisebuchung zu erörtern.

Profil

Level 2:

- 7 Etappen
 - 7 km
 - 1 hm up

- Fahrtechnik-Level:


- Konditions-Level:


- Wegbeschaffenheit:
 - Im den höheren Lagen handelt es sich meist um angelegte Flowtrails mit Wellen, kleinen Anliegern und kleinen Sprüngen. Letztere sind abrollbar oder zu umfahren. Je näher zum Meer desto ruppiger, felsiger und steiler wird das Gelände. Hier ist ein höheres Maß an Fahrtechnik und Erfahrung notwendig. Bei ausreichender Teilnehmerzahl werden wir 2 Guides einsetzen und 2 Level anbieten.

- Sonstiges:
 - Für die Teilnahme ist
  ein Mountainbike der   Kategorie Enduro oder   ATB mit mind. 140 mm   Federweg vorne wie
  hinten notwendig.
- Protektoren für   Arm/Ellbogen und   Schienbein/Knie sind   Pflicht.
- Trailanfänger sind hier   falsch und haben zu   ihrem eigenen Schutz   keinen Anspruch auf   Teilnahme an den   Touren!

Leistungen
- 7 ÜN im DZ
- 7 x Frühstück
- 6 gef. MTB-Touren
- 1-3 Shuttle p.T.
- Fahrtechnik-Training
- Erinnerungs-Fotos
  zum Download
- Go Crazy Tourleitung   und Betreuung vor Ort
X-tras
- EUR 155,-
  Hin/Rückfahrt im
  Go Crazy Minibus,
  inkl. Bikebeförd.
  (1 Mountainbike)

  Abfahrt Eschborn/Süd
  (bei Frankfurt)
  Samstag 02.00 Uhr,
  oder Zustieg entlang   der Anfahrtsroute,
  bitte anfragen!

- ab EUR 36,-
  Rücktrittskosten-
  Versicherung
Geschenkgutschein
Mit dieser Reise kann man jemand eine Freude bereiten oder sich als Geschenk wünschen mehr..
Go Crazy MTB-Reisen   Am Kühlen Grund 6   65835 Liederbach a.T.   Fon: +49 (0)6196 - 83336   Fax: +49 (0)3222-8282703    info@bikereisen.de